Vater, Mutter und Tochter - Das perfekte Team

Hans-Gunther Groth

Nach meiner 3,5 jährigen Ausbildung zum Goldschmied an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau, war ich drei Jahre als Goldschmiedegeselle in der Goldschmiede Seifarth tätig. 1975 absolvierte ich erfolgreich die Meisterprüfung an der Fachhochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.
Nachdem ich 15 Jahre Berufserfahrung sammeln konnte, erfüllte ich mir 1986 mit meiner Frau Ingrid meinen Traum: Mit unserer Selbstständigmachung in Erbach und späterem Umzug an den Standort Erbacher Marktplatz, im Jahre 1990.

Bis heute wurden von mir in unserer Meisterwerkstatt insgesamt zehn junge Menschen ausgebildet, so auch unsere Tochter Nathalie. 

 Neben meinem größten Hobby dem Goldschmieden, bin ich ein großer Fan von Don Henley, dessen Song "Desperado" mich fast täglich als Ohrwurm auf meinem Fußweg zur Goldschmiede begleitet.

Käffchen im warmen Sonnenschein, Essen gehen mit der Familie, Spaziergänge mit Lupo und dankbare Kunden erfreuen mich.

 



Ingrid Groth

Man nennt mich die gute Fee im Hinter- und Vordergrund der Goldschmiede Groth. Ich habe Kauffrau für Büromanagement gelernt. Meine Arbeitsbereiche in unserem Betrieb umfassen die Buchhaltung, Korrespondenzen, Bank- und Versicherungswesen. Außerdem bin ich im Verkauf tätig und kümmere mich um die Schaufensterdekoration und  Aufarbeitungen/ Neuanfertigungen von Perl- und Steinketten.

Ich bin stolz auf unsere Tochter Nathalie, die in die Fußstapfen meines

Mannes getreten ist. Da sie für diesen Beruf nicht nur besonderes Talent hat sondern auch mit großer Begeisterung und Engagement dabei ist,  steht der Nachfolge unseres Familienbetriebes nichts mehr im Wege.
Ich höre gern Bryan Adams, auf dessen Konzert ich mich sehr freue, knuddel gerne unseren vierbeinigen, wichtigsten Werkstattmitarbeiter und freue mich auf Besuche von unserem Sohn Tristan mit Sandra und ihrem Sohn Paul.



Nathalie Groth

Nach dem Abitur 1998 und anschließender 3,5 jähriger Ausbildung zur Zahntechnikerin arbeitete ich in einem Dentallabor. Nach 14 Jahren Zahntechnik entschloss ich mich 2012 dazu, eine weitere Ausbildung zur Goldschmiedin bei meinem Vater zu absolvieren. Diese beendete ich im Januar 2016 erfolgreich mit dem Gesellenbrief der Handwerkskammer Rhein Main.

Ich bin froh, diesen Schritt getan zu haben und bin meinem Vater sehr dankbar für die tolle Ausbildungszeit, die ich bei ihm erlebt habe. Ich freue mich auf die weitere tägliche

Arbeit an seiner Seite mit neuen Ideen, Spaß am Handwerk, super Musik und bester Atmosphäre.

Meine Tätigkeiten in der Schmiede umfassen Schmuckentwürfe, Neuanfertigungen, Verkauf unserer Arbeiten, Schaufensterdekoration und Schmuckfotografie. 

 Neben der Leidenschaft für meinen Beruf, verbringe ich die Zeit gerne mit Fotografie, etwas Sport und Laufen in der Natur mit Lupo. Ich liebe es mit meinem Freund in der Sauna zu entspannen, Konzerte von Joe Bonamassa zu genießen oder die Welt zu erkunden.



Lupo

In jungen Jahren lebte und sammelte ich Erfahrungen als Straßenkünstler in Ungarn. Seit 5 Jahren genieße ich die Zeit im schönen Odenwald und bin an der Seite meines Frauchens

 Nathalie, als Sicherheitsbeauftragter der Goldschmiede Groth tätig.

 

Seit Februar 2020 wache ich über die Goldschmiedewerkstatt von hier oben im Himmel.

           nathalie-groth.jimdo.com/blog/